Author-Archiv

Sabine Jörg erkennt Bäume und begegnet dabei Boccaccio

In Coronazeiten nimmt Sabine Jörg die Kamera zur Hand, fokussiert ihren Blick auf Farben und Strukturen von Baumrinden. Sie entdeckt eine unglaubliche Bandbreite an „Gemälden“. Und sie liest im Decameron, wie die Pest in Florenz wütet, wie junge Leute sich dem Leid durch die Hinwendung zur Natur, durch das Erzählen von Geschichten entziehen. An dem Coronaalphabet beteiligt sich Sabine Jörg mit dieser Verquickung von Sehen und Lesen.


https://coronaalphabet.de/sabine-joerg/

Login